English
Français - Deutsch

Ablauf Öffnungsverfahren
 
Anonymität Bankien Karte
 Banken und Finanzwelt Glossar
Bankengruppen
Das Bankgeheimnis
 Bedeutung der Bankbranche und des Finanzplatzes Schweiz  
Das Offshore Bankkonto
FAQ Fraguen & Antworten
Der IBAN Code in Deutschland
Das SWIFT Code

Devisenmarkt - FX Markt
British Bankers Association
Die größten Kreditinstitute in Deutschland
Einlagensicherung

Glossar die Schweizerische Nationalbank
Nutzen Eines Kontos
Konto in der Schweiz per post
Korrespondenzbankgeschäft
Korrespondenzbankenliste
Banken in der Schweiz
Bank Konto in der Karibik

BankenNummernkonto
Offshore-Bank Finanzplatz
Schweizer Travel Cash Karte
Kontakt
  

Der IBAN Code in Deutschland

Es gibt nur wenige weltweit einheitliche Bank Codes für den Zahlungsverkehr. Hierzu zählt z.B. der SWIFT BIC Code. Die nationalen Bank Codes sind je Land verschieden und führen häufig zu Fehlern in internationalen Überweisungen. Um diese Vielfalt zu vereinfachen und um einen einheitlichen Zahlungsverkehr einzurichten, wurde, zunächst nur in Europa, die International Bank Account Number, kurz IBAN eingeführt. Die IBAN ist ein Bank Code mit maximal 34 Stellen, durch die jedes Konto in den an IBAN teilnehmenden Ländern eindeutig identifiziert werden kann.

 

Die IBAN besteht aus Länderkennung (nach ISO 3166) Kontonummer und Bank Code des jeweiligen Landes. Prüfziffern sorgen für die nötige Sicherheit des IBAN.

Im Zuge von SEPA (Single European Payments Area) ist die Angabe von IBAN und SWIFT BIC Code bei Überweisungen im SEPA-Raum zwingend vorgeschrieben.

Es empfiehlt sich also, bei Rechnungen immer die IBAN und den SWIFT BIC Code mit anzugeben!

Die Berechnung einer IBAN sollte nur durch die entsprechenden Banken erfolgen. Wer aber möchte, der kann unseren IBAN-Rechner nutzen, um sich die eigene IBAN (unter Vorbehalt) berechnen zu lassen, bzw. einen bestehenden IBAN aufzuschlüsseln.

 

Wichtiger Bestandteil der IBAN sind die Kontonummer und die Bank Codes bzw. Clearing Codes oder Bankleitzahlen.


Der deutsche Bank Code, die Bankleitzahl wurde in Deutschland 1970 eingeführt. Sie ist in der Regel gleichzeitig die Kontonummer der Bank bei der Deutschen Bundesbank für ein so genanntes bankleitzahlgebundenes Bundesbank-Girokonto. Die Ortsnummer steht dann für die Filiale der Deutschen Bundesbank.

Die erste Stelle einer deutschen Bankleitzahl steht für das Clearing Gebiet, in dem die Bank ihren Sitz hat.

Clearing-Gebiete:

  • 1   Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • 2   Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
  • 3   Nordrhein-Westfalen, Landesteil Rheinland
  • 4   Nordrhein-Westfalen, Landesteil Westfalen
  • 5   Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • 6   Baden-Württemberg
  • 7   Bayern
  • 8   Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Die ersten drei Stellen der Bankleitzahl bilden die Ortsnummer (Ort der Filiale der Deutschen Bundesbank und der zugehörige Bankbezirk).


Die vierte Stelle bezeichnet die
Bankengruppe

  • 0   Deutsche Bundesbank
  • 1   Kreditinstitute, die in keiner anderen Gruppe vertreten sind sowie die Deutsche Postbank AG
  • 2   Kreditinstitute, die in keiner anderen Gruppe vertreten sind (z.B. Regionalbanken, Hausbanken, Branchenbanken, wie z.B. die HypoVereinsbank)
  • 3   Kreditinstitute, die in keiner anderen Gruppe vertreten sind, wie Privatbanken
  • 4   Commerzbank AG und Töchter
  • 5   Sparkassen und Landesbanken
  • 6   Genossenschaftliche Zentralbanken und Genossenschaftsbanken wie z.B. Raiffeisenbanken
  • 7   Deutsche Bank und Töchter
  • 8   Dresdner Bank und Töchter
  • 9   Volksbanken und Genossenschaftsbanken

Die Deutsche Bundesbank legt die ersten vier Stellen fest. Die Banken legen dann die institutseigene Nummerierung der Stellen fünf bis acht selbst fest. 

 

Die IBAN Code
 

Die International Bank Account Number (IBAN) ist eine internationale, standardisierte Notation für Bankkontonummern.

Die IBAN setzt sich folgendermaßen zusammen:

2-stelliger Ländercode gemäß ISO 3166-1 (bestehend aus Buchstaben)
2-stellige Prüfziffer gemäß ISO 7064 (bestehend aus Ziffern)
Max. 30-stellige Kontoidentifikation (bestehend aus Buchstaben und/oder Ziffern)

Zur besseren Lesbarkeit werden die Zeichen der IBAN in papierbasierten Vorgängen, beispielsweise beim Ausdruck von Kontoauszügen oder bei der Darstellung der Bankverbindung auf Rechnungen, in Vierergruppen unterteilt notiert. Für elektronische Vorgänge ist eine Trennung der Zeichen nach ISO 13616:2003 nicht zulässig.

Die IBAN kann maximal 34 Stellen umfassen. Eine deutsche IBAN hat beispielsweise immer exakt 22 Stellen, da sie gemäß folgender Struktur zusammengesetzt ist:
DEpp bbbb bbbb kkkk kkkk kk

Dabei bedeutet:

DE Länderkennzeichen für Deutschland
pp zweistellige Prüfziffer
bbbbbbbb die 8-stellige deutsche Bankleitzahl
kkkkkkkkkk die 10-stellige Kontonummer

In der Schweiz sieht das ähnlich aus. Eine schweizerische IBAN hat demnach immer 21 Stellen:
CHpp bbbb bkkk kkkk kkkk k

Dabei bedeutet:

CH Länderkennzeichen für die Schweiz
pp zweistellige Prüfziffer
bbbbb die 5-stellige Bankclearing-Nummer
kkkkkkkkkkkk die 12-stellige bankenindividuelle Kontonummer

In Österreich sieht das ebenfalls ähnlich aus. Eine österreichische IBAN hat beispielsweise immer exakt 20 Stellen:
ATpp bbbb bkkk kkkk kkkk

Dabei bedeutet:

AT Länderkennzeichen für Österreich
pp zweistellige Prüfziffer
bbbbb die 5-stellige österreichische Bankleitzahl
kkkkkkkkkkk die 11-stellige Kontonummer

Kürzere Kontonummern werden mit führenden Nullen auf die jeweils notwendige Stellenanzahl erweitert.
IBAN-Struktur in verschiedenen Ländern
 

IBAN-Struktur in verschiedenen Ländern

Land  IBAN-Länge   IBAN-Format  
Albanien 28 ALpp bbbb ssss kkkk kkkk kkkkkkkkkk
Andorra 24 ADpp bbbb ssss kkkk kkkk kkkk
Belgien 16 BEpp bbbk kkkk kkkk
Bosnien und Herzegowina 20 BApp bbbs sskk kkkk kkKK
Bulgarien 22 BGpp bbbb ssss ddkk kkkk kk
Dänemark 18 DKpp bbbb kkkk kkkk kk
Deutschland 22 DEpp bbbb bbbb kkkk kkkk kk
Estland 20 EEpp bbkk kkkk kkkk kkkK
Färöer 18 FOpp kkkk kkkk kkkk kk
Finnland 18 FIpp bbbb bbkk kkkk kK
Frankreich 27 FRpp bbbb bggg ggkk kkkk kkkk kKK
Gibraltar 23 GIpp bbbb kkkk kkkk kkkk kkk
Griechenland 27 GRpp bbb bbbb kkkk kkkk kkkk kkkk
Grönland 18 GLpp kkkk kkkk kkkk kk
Irland 22 IEpp AAAA BBBB BBkk kkkk kk
Island 26 ISpp bbbb kkkk kkkk XXXX XXXX XX
Israel 23 ILpp bbbb bbkk kkkk kkkk kkk
Italien 27 ITpp ABBB BBCC CCCX XXXX XXXX XXX
Kroatien 21 HRpp bbbb bbbk kkkk kkkk k
Lettland 21 LVpp bbbb kkkk kkkk kkkk k
Liechtenstein 21 LIpp bbbb bkkk kkkk kkkk k
Litauen 20 LTpp bbbb bkkk kkkk kkkk
Luxemburg 20 LUpp bbbk kkkk kkkk kkkk
Malta 31 MTpp bbbb ssss skkk kkkk kkkk kkkk kkk
Marokko 24 MApp bbba aakk kkkk kkkk kkKK
Mauritius 30 MUpp AAAA BBCC DDDD DDDD DDDD EEEF FF
Mazedonien 19 MKpp bbbk kkkk kkkk kKK
Monaco 27 MCpp bbbb bggg ggkk kkkk kkkk kKK
Montenegro 22 MEpp AAAB BBBB BBBB BBBB CC
Niederlande 18 NLpp bbbb kkkk kkkk kk
Norwegen 15 NOpp bbbb kkkk kkk
Österreich 20 ATpp bbbb bkkk kkkk kkkk
Polen 28 PLpp bbbb bbbK kkkk kkkk kkkk kkkk
Portugal 25 PTpp bbbb bbbb kkkk kkkk kkkK K
Rumänien 24 ROpp bbbb kkkk kkkk kkkk kkkk
San Marino 27 SMpp ABBB BBCC CCCX XXXX XXXX XXX
Saudi-Arabien 24 SApp bbkk kkkk kkkk kkkk kkkk
Schweden 24 SEpp bbbb kkkk kkkk kkkk kkkk
Schweiz 21 CHpp bbbb bkkk kkkk kkkk k
Serbien 22 RSpp bbbk kkkk kkkk kkkk kk
Slowakei 24 SKpp bbbb kkkk kkkk kkkk kkkk
Slowenien 19 SIpp bbbb bkkk kkkk kKK
Spanien 24 ESpp bbbb gggg KKkk kkkk kkkk
Tschechien 24 CZpp bbbb kkkk kkkk kkkk kkkk
Tunesien 24 TNpp bbbb bkkk kkkk kkkk kkkk
Türkei 26 TRpp bbbb brkk kkkk kkkk kkkk kk
Ungarn 28 HUpp bbbb bbbk kkkk kkkk kkkk kkkk
Vereinigtes Königreich 22 GBpp bbbb ssss sskk kkkk kk
Zypern 28 CYpp bbbs ssss kkkk kkkk kkkk kkkk

Dabei bedeutet:

AD, BE...        Länderkennzeichen
pp               zweistellige Prüfziffer
b                Stelle der Bankleitzahl
d                Kontotyp
g                code guichet
k                Stelle der Kontonummer
K                Kontrollziffer
r                Regionalcode
s                Stelle des Bankcodes
A,B,C,D,E,F,X    sonstige Funktionen

Die IBAN ohne Länderkennzeichen und ohne die zweistellige Prüfziffer wird auch als BBAN (Basic Bank Account Number) bezeichnet.

 

Auf Deutsch: Ablauf Öffnungsverfahren - Anonymität Bankien Karte - Banken und Finanzwelt Glossar - Bankengruppen - Das Bankgeheimnis - Bedeutung der Bankbranche und des Finanzplatzes Schweiz  - Das Offshore Bankkonto - FAQ Fraguen & Antworten - Der IBAN Code in Deutschland - Das SWIFT Code - Devisenmarkt - FX Markt - British Bankers Association - Die größten Kreditinstitute in Deutschland - Einlagensicherung Glossar die Schweizerische Nationalbank - Nutzen Eines Kontos Konto in der Schweiz per Post -Korrespondenzbankgeschäft - Korrespondenzbankenliste - Banken in der Schweiz - Bank Konto in der Karibik - BankenNummernkonto - Offshore-Bank Finanzplatz - Schweizer Travel Cash Karte -Kontakt  -

 

List of Investment Bank Account -

List of USA BANK Account  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R l S T U W

Swiss Classic Investment Bank Account - Swiss Personal Investment Bank Account Info - Swiss Numbered Account - Swiss Corporate Investment Bank Account - USA Investment Bank Account: - Austrian Investment Bank Account - Fees for trading - Bank Client Confidentiality - Frequently Asked Questions - Why Switzerland? - Order Services - Contact us - Forex Dictionary

FAQ About Offshore Bank Accounts

What is bank account?  -  What is an offshore bank?  -  What is an offshore bank account?

Who can legally open and hold an offshore account?  -  Where should an offshore account be established?  -  Who can benefit by putting their money offshore?  -  Is it convenient to use offshore banks?  -  What are some of the general advantages of banking offshore?  -  Do I have to pay income tax on income I've earned offshore?

Is there any restrictions regarding citizenship? How do I open and access an offshore bank account?  -  In which currencies can I open offshore account?  -  What is the minimum deposit required to open an offshore account?  -  What documents are required for the opening of a bank account?  -  How long does it take to open a bank account?  - 
Who will control my bank account?  -  Is my bank account guaranteed when I pay your fee?  -  What happens, if a bank declines my account application?

Is offshore banking safe?  - Am I guaranteed absolute privacy and confidentiality from an offshore bank?  -  Can I view my offshore accounts and investments online?  - Can I get cards to access my money with an offshore account?

What is saving account?  -  What is deposit account?  -  What is current account?  -  What is numbered account?  -  What is bank secrecy?  -  What is private banking?

The Forex financial dictionary now contains OVER 300 Forex terms

Term Definition: # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

 

 

 

 

 

 


Copyright © 2003-2016   Swiss Investment Bank Account Consulting AR LTD

The information contained in this Website is not meant to substitute qualified legal advice given by a specialist knowing your particular situation. We are not a bank and can’t be held responsible for any loss or damages whether direct, incidental, indirect, special, or consequential, among others, relating access to this Web site. Read our Disclaimer / Terms and Conditions.